Gebet für Halle

"Ein Anschlag für alle, die sich zu einem friedlichen Miteinander bekennen"


Dresden, 10.10.2019: Mit Entsetzen hat Bischof Heinrich Timmerevers auf den Mord-Anschlag in Halle/S. reagiert: "Es hat mich zutiefst erschüttert, wie an ihrem höchsten Feiertag unseren jüdischen Geschwistern so Abscheuliches passieren konnte. Es ist nicht nur ein Angriff auf die jüdische Gemeinde, sondern ein Anschlag auf alle, die sich zu einem friedlichen und freiheitlichen Miteinander bekennen. In diesen Stunden bin ich in Gedanken und Gebet bei den Opfern, ihren Familien, allen jüdischen Schwestern und Brüdern und den vielen Einsatzkräften! Ich bitte die Gläubigen um ihr Gebet und alle Menschen guten Willens um ihre Solidarität.
In diesem Sinne möchten wir in das Gebet des Leipziger Evangelischen-Lutherischen Kirchenbezirks mit allen Schwestern und Brüder einstimmen.
Nach den Ereignissen in Halle halten wir inne, denn was unsere jüdischen Mitbürger trifft, betrifft uns alle.

Hevenu Shalom Alechem
Wir wollen Frieden für alle!

Wir denken an unsere jüdischen Geschwister –
und bitten um die Kraft,
der Angst keinen Raum zu geben.

Wir denken an die Getöteten, ihre Angehörigen
und alle, die betroffen sind –
und bitten um die Kraft,
den Schrecken zu besiegen und Trost zu finden.

Wir denken an unser Land –
und bitten um die Kraft,
Frieden zu schaffen und Frieden zu halten
mit allen!


letzte Änderung:

Go to Top