Erklärung zur europäischen Bürgerinitiative

Erklärung des Katholikenrates zur Bürgerinitiative “Minority SafePack”
Zwickau, 10. März 2018

Der Katholikenrat im Bistum Dresden-Meißen unterstützt die geplante europäische Bürgerinitiative “Minority SafePack”. Diese fordert von der Europäischen Union, den Schutz für Angehörige nationaler Minderheiten und Sprachminderheiten zu verbessern sowie die kulturelle und sprachliche Vielfalt in der EU zu stärken.
Welchen Reichtum das Miteinander mit nationalen Minderheiten bedeuten kann, erleben die Menschen im Bistum Dresden-Meißen ganz konkret im Zusammenleben mit den Sorben, besonders in der Lausitz. Kulturelle Vielfalt verstehen wir als ein Geschenk (Gottes), das es zu beschützen und zu bewahren gilt. Nur wer gut in seiner Kultur verwurzelt ist, kann selbstsicher, wach und offen in die plurale Gesellschaft hinein wirken und so zu einer Bereicherung in seinem Umfeld, für sein Land und für unser Europa werden.
Umfassende Minderheitenrechte sind Kennzeichen einer gelebten, funktionierenden Demokratie. Daher empfehlen wir die Teilnahme an der noch bis 3. April 2018 laufenden Unterschriftensammlung, um die Bürgerinitiative “Minority SafePack” auf den Weg zu bringen.

Weitere Informationen: http://www.minority-safepack.eu/ (deutsche Sprache oben rechts auswählbar)


letzte Änderung:

Go to Top